Mode in der Schweiz

Mode in der Schweiz

Die Schweiz ist die Heimat einiger der stilvollsten Menschen der Welt. Das Land beherbergt mehrere Luxusmarken mit Hauptsitz in der Schweiz. 

Schweizer Mode ist bekannt für ihre Exzellenz, Originalität und Kreativität. Seit Jahren ebnen Schweizer Designer den Weg in die Mode und erwecken ihre Vision mit Kreativität und Innovation zum Leben. Das Land hat eine reiche Textiltradition, die Jahrhunderte zurückreicht. 

Die Schweizer sind bekannt für ihr stilsicheres Modebewusstsein. Fast jeder Zweite trägt Kleidung einer der vielen international renommierten Modemarken, die in der Schweiz produziert oder von Schweizer Designern entworfen werden. 

Die Schweiz ist zu einem Hotspot für die internationale High-End-Modeindustrie geworden, weil sie über eine hervorragende Infrastruktur verfügt und Gestaltungsmöglichkeiten bietet, ohne durch Regulierungen oder Steuern zu stark behindert zu werden. 

Es bietet auch ein grossartiges Umfeld für Spitzendesigner, um junge Talente auszubilden. 

Vor dem Aufkommen der Textilindustrie wurde Kleidung meist zu Hause hergestellt. Erst 1818 wurde das erste Schweizer Modeunternehmen gegründet. Zu dieser Zeit gab es in der Schweiz weder Modedesigner noch Stylisten. Die Kleidungsstücke der Schweizer Manufakturen wurden noch immer von ausländischen Designern entworfen, die ihren eigenen Lifestyle-Trends folgten. 

Die Schweiz ist ein Binnenstaat in Westeuropa. Es grenzt an Frankreich, Italien, Österreich und Liechtenstein. Die Hauptstadt der Schweiz ist Bern und gleichzeitig die bevölkerungsreichste Stadt der Schweiz. 

Die Modebranche in der Schweiz wird von Marken wie HUGO BOSS und Calvin Klein dominiert. Designer wie Jil Sander und Emanuel Ungaro hatten in ihren glorreichen Jahren einen grossen Einfluss auf die weltweite Modeszene. 

Der Schweizer Stil ist eine Mischung aus traditionellen und modernen Elementen. Ein typisches Outfit besteht aus einem weißen Hemd und einer dunklen Hose für Männer und einem dunklen Rock und einer dunklen Bluse oder einem Hosenanzug für Frauen. 

In der Schweizer Mode gibt es zwei Haupttrends – der erste ist der Naturtrend, der auf klare Linien, natürliche Stoffe wie Baumwolle oder Wolle und schlichte Formen setzt. Der zweite Trend ist der extravagante Trend, der kräftige Farben wie Pink, Lila, Grün, Orange und Gelb umfasst.  

Zu den beliebtesten Modedesignern zählen: Claude Montana (1939-1987), Karl Lagerfeld (1933-2019), Vivienne Westwood (geboren 1941), Emilie Flöge (1868-1954). 

Die Schweizer Modebranche erlebt mit den jüngsten gesellschaftlichen Veränderungen ein Comeback. Die jüngere Generation ist jetzt offener für Kreativität und möchte einzigartig sein, das sehen wir am Aufkommen von Streetwear sowie an der Popularität von Designern wie Balenciaga und Vetements. 

Doch nachhaltige sind noch längst nicht alle Brands die hier zu Lande Beliebtheit geniessen. 


Könnte dich auch interessieren Alle anzeigen

Mensch ist Mensch
Mensch ist Mensch
Spargelrisotto Vegan
Spargelrisotto Vegan